OE5PRL, Robert Platzer

Mit großer Betroffenheit haben wir das Ableben unseres geschätzten Funkamateurs Robert, OE5PRL erlebt.
Robert hat für immer seine Taste und sein Mikro aus der Hand gegeben.
Seine geschätzte Art und Weise Funkbetrieb zu machen bleibt uns Allen in guter Erinnerung.
Sein Wissen und sein Engagement wird Vielen fehlen.
Erst im vergangen Jahr bekam Robert die Ehrennadel des ÖVSV für seine 50-jährige Mitgliedschaft.

Bitte gedenkt mit uns den Verlust unseres Mitglieds und den schweren Verlust der Familie Platzer

vy 73 de OE5HHP Herbert

OE5RLL, Karl Rinorthner

Am Montag den 19. Juni 2017 verließ uns unser langjähriges Vereinsmittglied "Foto-Karl" aus Frankenburg. Karl war Eigentümer eines Foto-Geschäftes und einer Trafik im Ortszentrum von Frankenburg. Er machte vor über zwanzig Jahren sein Hobby, die Fotografie zu seinem Beruf.
Wann immer wir vom Verein aus fototechnisch etwas benötigten, wie z.B. "Krügerl" für Fuchsjagden, usw., war Karl die erste Anlaufstelle.
Es war immer wieder eine Ehre für ihn, den ADL507 diesbezüglich zu unterstützen.

Auch bei der alljährlichen Hobby und Gewerbeausstellung in Frankenburg, waren wir Funkamateure sehr gern gesehene Gäste in seinem Foto-Geschäft. Nicht zu Letzt brachte er auch einige Newcomer zu unseren Amateurfunk Kursen.

Leider verschlechterte sich der Gesundheitszustand unseres "Foto-Karl" in den letzten Jahren immer mehr. Daher war er auch immer seltener bei unseren OV-Abenden und Veranstaltungen zu Besuch.

Wir werden dich immer in unserer Erinnerung behalten, Karl! 

OE5DGO, Ing. Thomas Ecker

Liebe Funkfreunde, ich habe die traurige Pflicht, Euch vom Ableben von OE5DGO, Ing. Thomas Ecker zu berichten.
Thomas ist im 50. Lebensjahr nach kurzer, schwerer Krankheit am 11. Mai 2016 verstorben. Die Trauerfeier und das Begräbnis fanden unter großer Anteilnahme von Familienangehörigen, Funkamateuren und seinen Feuerwehrkameraden am 19. Mai 2016 um 11 Uhr am Friedhof in Steyr statt.

In tiefer Trauer und Betroffenheit im Namen der Mitglieder der Ortsgruppe Steyr
Karl MAX, OE5MXL, Leiter der Ortsgruppe Steyr

OE5WYL - OM Mag. Rudolf Wimmer

OStR Magister Rudolf Wimmer ist überraschend am 25.10.2015 im Alter von 88 Jahren einen Herzinfarkt erlegen.

Rudi war 44 Jahre Mitglied des OEVSV und der Ortsgruppe Wels, er war ein DXer und dürfte so ca. 280 Länder gearbeitet haben. Man musste ihn beneiden um die vielen QSL Karten, die er aus aller Welt bekam.
Im Berufsleben war er Professor an einem Welser Gymnasium und in seiner Heimatpfarre Gunskirchen über sehr viele Jahre hin Organist. In jüngeren Jahren war er in den Ferien in den Südtiroler Bergen unterwegs, natürlich mit einem Funkgerät im Rucksack.

Es war für mich eine Ehre, mit ihm und seiner Familie befreundet gewesen zu sein. Rudi wird uns unvergessen bleiben. Unser Beileid gilt seiner Gattin Erika und den beiden Kindern Claudia und Christian sowie den 4 Enkelkindern und Urenkeln.

OE5KAL, Walter und Erich Frauscher, OE5EVM für die Ortsgruppe Wels

OE5FHW Franz, OE5CK Carl

Kein Bild vorhanden.

Leider haben sich zwei Funkamateure des ADL507 für immer von uns verabschiedet:

Am 13. Mai legte unser ADL507 Mitglied OE5FHW, Franz aus Altenhof nach kurzer Krankheit sein Mikrophon für immer aus der Hand.

54 Jahre lang verschrieb sich OE5CK, Carl aus Seewalchen dem gemeinsamen Hobby ehe er am 27. Juli von uns ging.
Wir, der ADL507 wird den Verstorbenen steht‘s ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gehört ihren Angehörigen.
für den ADL507,
OE5HEL Jürgen

OE5ORN - OM Otto Reisinger

Am 31.08 2013 hat uns im 70. Lebensjahr unser Funkfreund Otto Reisinger, OE5ORN nach langer, schwerer Krankheit für immer verlassen.

Otto war 33 Jahre im E-Werk Wels beschäftigt, zuletzt als geprüfter Elektrikermeister. Er war ein anerkannter Fachmann in seiner Branche. Sein großes Hobby war Drachenfliegen und deswegen war er Mitglied in der Segelclub-Sektion des EWW. Etwas später hat er auch zum Amateurfunk gefunden, wobei ihm seine berufliche Ausbildung den Anfang leicht gemacht hat.

Otto war ein sehr liebenswerter Mensch und überaus hilfsbereit. Er ging immer mit dem nötigen Fachwissen sowie Ruhe und Gelassenheit ans Werk, man fühlte sich bestens aufgehoben. Dabei hat er nicht selten die Hilfe für andere vor seine eigenen Belange gestellt. Er war seit 1989 Mitglied der Ortsgruppe Wels und lange Zeit als Kassier tätig. Solange es seine Gesundheit zuließ, besuchte er regelmäßig Klubabende und Veranstaltungen.

Unsere Anteilnahme gilt besonders seiner Familie. Wir werden Otto nicht vergessen.
Die Ortsgruppe Wels des OAFV (ADL 512)

OE5OTO - OM Otto Trauner

Kein Bild vorhanden.

Mit großem Bedauern muß ich über das Ableben unseres lieben Kollegen Otto Trauner informieren. Otto hat in der Nacht zum 3.12.2010 diese Welt für immer verlassen. Lieber Otto, wir werden Dich vermissen.Mit vy 73, stellvertretend für die Mitglieder des Funkstammtisches e.V.
Andreas, OE3FAW

OE5MKL - OM Karl Mittermayr

Mit großem Bedauern müssen wir bekannt geben, dass unser Funkfreund und Amateurfunkpionier Karl Mittermayr, OE5MKL nach langer, schwerer Krankheit am 28.9.2012 im 73. Lebensjahr von uns gegangen ist. Er legte im März 1963 die Lizenzprüfung ab und war einer der ersten 3-stelligen OE5er.

Mit seinen Ideen war er bei Vorträgen im In- und Ausland ein gern gesehener Referent. Karl hat unter anderem sehr gut besuchte ATV-Tagungen mit immer interessanten Vorträgen im Siemensforum in Linz organisiert, welche auch von Funkamateuren aus DL und S5 gerne besucht wurden. Die Bandverteidigung und Erweiterung der höheren Bänder sowie die Aufklärungsarbeit über Powerline waren ihm ein großes Anliegen.

Mit dem Aufkommen von WLAN hat Karl begonnen, ALAN zu entwickeln. Er hat WLAN-Geräte modifiziert, Endstufen dazu gebaut und damit den Grundstein für das heutige HAMNET gelegt. Wir werden Karl und sein Lebenswerk immer in unserer Erinnerung behalten und versuchen, dieses bestmöglich weiterzuführen.

Im Namen des Landesverbandes OE5, seiner Mitglieder vom ADL516 und der ATV-Freunde.

OE5SLM - OM Maximilian Simmer

Am 21. April 2012 verließ uns "Hausruck-Max" im Alter von 91 Jahren. Die Nachricht seines Todes kam für alle überraschend.

Unvergesslich sind uns seine Hausruckwandertage, die er jährlich am Christihimmelfahrtstag organisierte und das  20 Jahre lang! Bis zu 100 Funkamateure nahmen daran teil, der Abschluß, der in der Mostschänke Möseneder stattfand, wird wohl unvergesslich bleiben. Max spielte dort mit seiner "Steirischen" und brachte dadurch gute Stimmung auf.
Nicht zu vergessen sind all seine täglichen Spaziergänge im Hausruckwald, wo das Funkgerät immer mit dabei war.

Max, wir wollten Dir noch so viel erzählen, und du sicher auch uns. Wir werden dich nicht vergessen, ruhe in Frieden.

Karl Feichtenschlager, OE5FKL, Leiter der OG Ried.

OE5MEL - OM Dipl.-Ing. Kurt Menzl

OM Kurt, OE5MEL, ein sehr verdientes Mitglied unseres Landesverbandes, ist im 96. Lebensjahr am 24. August 2010 friedlich eingeschlafen.

1966 trat OM Kurt in den Landesverband OE5 ein, 1974 wurde er Landesleiter-Stellvertreter.

In den 60ern bis hinein in die 70er Jahre gab es große Differenzen in der Vereinsführung. OM Kurt hat maßgeblich an der Schlichtung der Probleme mitgearbeitet. Der Landesverband OE5 hatte damals nur noch ca. 250 Mitglieder. OM Kurt war auch daran beteiligt, daß es vor 25 Jahren zur Gründung des „Int. Amateurfunktreffens in Gosau am Dachstein“ kam.

Das Bauen von KW Stationen mit kleiner Leistung war sein Steckenpferd. Er hat damit bewiesen, daß nicht nur mit Kilowatt-Stationen Verbindungen hergestellt werden können, sondern daß mit einer guten Abstimmung und einer entsprechenden Antenne das gleiche ohne Überbeanspruchung der Amateurfunkbänder erreicht werden kann. Diese Geräte hat er mit viel Erfolg in CW betrieben.

Es lag ihm auch die Ausbildung der Newcomer am Herzen. Mit den CW Kenntnissen, die er vermittelt hat, war ein Prüfungserfolg garantiert. Bis ins hohe Alter war er selbst aktiv.

OM Kurt war ein sehr sympathischer Mensch, hilfsbereit, immer gut aufgelegt, mit großem Interesse für den Amateurfunk und auch viel technischem Wissen. 1989 wurde OM Kurt mit der Ehrenmitgliedschaft des Landesverbandes OE5 ausgezeichnet. Wir werden ihn mit großer Wertschätzung immer in Erinnerung behalten.

Klaus Tiede, OE5TKL, ex Landesleiter.