Ein Funkamateur ist ein Mensch, welcher sich mit dem Medium Funk aus persönlichem Interesse an der Funktechnik, aus Interesse an Experimenten und aus Freude an der Möglichkeit weltweiter Kommunikation mit Gleichgesinnten beschäftigt, ohne dabei kommerzielle Interessen zu verfolgen.

Beim Amateurfunk heutzutage geht es aber nicht darum, Telekommunikationseinrichtungen wie z.B. das Telefon oder das Internet zu ersetzen. Der Amateurfunk ist eine Klasse für sich und ist mit Internet und Handy in der Sinnhaftigkeit kaum zu vergleichen. Als das Automobil erfunden wurde, wurde das Pferd auch nicht abgeschafft, sondern es wurde spezialisiert. Aber mit einem Pferd können Sie sich auch dort bewegen, wo Sie mit Ihrem Supersportwagen nicht mehr hinkommen.

Übersetzt auf den Amateurfunk bedeutet das: Sie können die Vorzüge eines lange erforschten und bestens bewährten Mediums nutzen, und es liegt an Ihnen, mit Ihrem Wissen und der Technik einen Sportwagen mit Pferdeeigenschaften zu entwickeln.

Vorallem aber geht es um eines - Die Faszination am Amateurfunk mit seinen so zahlreichen Facetten!

Ich bin interessiert!

Kein Bild vorhanden.

Die Amateurfunkprüfung findet vor einer Prüfungskommission der örtlich zuständigen Fernmeldebehörde statt.

Anmeldung zur Prüfung

Die Anmeldung hat bei dem für den Wohnsitz zuständigen Fernmeldebüro zu erfolgen. Die Adressen der Fernmeldebüros (und anderer Behörden, die für den Amateurfunk relevant sind), findet man auf der Seite "Links zu Kontaktadressen öffentlicher Dienststellen".

Um zur Prüfung zugelassen zu werden, ist ein entsprechender Antrag einzureichen, der im Zuge unserer Kurse mit Ihnen gemeinsam ausgefüllt und an die Fernmeldebehörde weitergegeben wird. Im Falle eines Selbststudiums finden Sie Links zu entsprechenden weiteren Informationen und Formularen ebenfalls auf der Seite "Links zu Kontaktadressen öffentlicher Dienststellen".

Die uns bekannten Prüfungstermine werden auf unserer Website veröffentlicht (siehe unten die Rubrik "Amateurfunkprüfungen"). Trotz sorgfältiger Prüfung können wir für die Richtigkeit der Termine keine Gewähr übernehmen. Außerdem kann es vorkommen, dass für einen Termin nicht genug Prüfungsanwärter angemeldet sind, und der Termin daher entfällt. Andererseits können, wenn genügend Anmeldungen vorliegen, auch zusätzliche Termine mit der Fernmeldebehörde vereinbart werden.

Prüfungen finden je Fernmeldebüro ca. ein bis zwei Mal jährlich bzw. je nach Anforderungen (Interessenten) statt.

 

Ich bin interessiert!